Projekt

Kochen mit Maiskolbenresten statt Kohle
Welches Projekt wird unterstützt?

In der Provinz, Hubei und Guizhou in China werden traditionelle Kohleherde in ländlichen Haushalten durch saubere Gas-Herde ersetzt, die mit Maisspindeln (ungenutzte Überreste der Maiskolben) betrieben werden. Durch die Substitution von Kohle durch diese Biomasse wird der CO2-Ausstoss reduziert und die Luftqualität in den Häusern und somit auch die Gesundheit von Frauen und Kindern verbessert.

BISHER ERREICHTES
  • 140'000 Kocher wurden in drei Provinzen installiert
  • 278 Jobs wurden geschaffen
  • Mehr als 1,2 Millionen Tonnen Holzkohle wurden seit dem start des Projekts vermieden
  • Haushalte sparen USD 1000-1500 an fossilen Brennstoffen über die fünfjährige Lebensdauer des Ofens
  • Jeder Ofen vermeidet etwa 4,5 t CO2 pro Jahr
  • Haushalte sparen EUR 80 pro EURO, den sie für den Ofen ausgegeben haben

myclimate-Projekt 7136

Die Anforderungen von Sunstar Hotels
  • Auszeichnung mit dem Gold Standard (von Umweltorganisationen wie WWF und Greenpeace unterstütztes Qualitätslabel)
  • Zusätzlich zur CO2-Reduktion muss ein Zusatznutzen für die lokale Bevölkerung erwiesen sein. (Bsp.: Schaffung von Arbeitsplätzen, Know-How-Transfer)
  • Projekt darf nicht gegen Menschenrechte verstossen.
  • Eine strenge Sorgfaltsprüfung garantiert die Auswahl von vertrauenswürdigen und erfahrenen Projektpartnern, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in ihren Ländern einsetzen.
  • Finanzautonomie: Die Projekte werden nicht von staatlichen Subventionen getragen.
  • Miteinbezug von einheimischen Unternehmungen bei der Realisation und Kontrolle